Hintergrundbild hinter Content-Spalte

3. November 2013 - Für Jugendmigration, Flüchtlinge und Asylsuchende

Versuche, in einem sicheren Flecken auf dieser Erde Schutz und Hilfe zu finden, sind Teil der Menschheitsgeschichte. Das Unterwegssein gehörte schon zu biblischen Zeiten zu prägenden Lebens- und Glaubenserfahrungen.

Flüchtlinge und Einwandernde, die bei uns eine Lebensperspektive suchen, brauchen Unterstützung und Begleitung um anzukommen und heimisch zu werden. Dazu tragen Mitarbeitende in Kirche und Diakonie in Beratungsstellen und Schwerpunktprojekten bei.

Die Vermittlung von persönlichen und beruflichen Perspektiven für junge Menschen steht bei den vielfältigen Angeboten der diakonischen Jugendmigrationsdienste im Blickpunkt. Mit der Kollekte werden auch diese zu einer Verbesserung der Integration unterstützt.

Kurzfassung:
Sowohl neuankommende wie schon vor längerem zugewanderte Menschen benötigen eine fachliche Beratung und Begleitung durch Menschen aus Kirche und Diakonie. Hierfür werden Mittel benötigt, die durch diese Kollekte aufgebracht werden sollen.

Hinweis:
Bitte überweisen Sie diese Kollektenmittel unter dem Kennwort „26/2013 JMD,Migration“ auf das Konto 40 50 606 bei der EKK (BLZ 520 604 10).

Finanzierte Projekte 2012
Aus den Kollektenerträgen von 2012 wurden folgende Projekte für Flüchtlinge und Asylsuchende finanziert:

  • 32.000,- € für eine Beratungsstelle für Menschen mit Fluchthintergrund im Rahmen des Programms Soziale Stadt
  • 6.000,- € für Arbeit mit Flüchtlingskindern in der Gemeinschaftsunterkunft in Oberursel - die einzige in Hessen existierende Containerunterkunft
  • 2.400,- € für freizeitpädagogische Maßnahmen in der diakonischen Flüchtlingsunterkunft in Grävenwiesbach
  • 1.500,- € zur Unterstützung für Menschen in der aufenthaltsrechtlichen Illegalität (Hilfe bei Geburten, medizinische Notlagen, Hilfe zu rechtlichem Beistand)
     

Kontakt

Referat Flucht und Migration
Hildegund Niebch
Diakonisches Werk in Hessen und Nassau e.V.
Ederstraße 12
60486 Frankfurt am Main
Telefon: 069 7947-300
Telefax: 069 7947-99300
hildegund.niebch(at)dwhn.de 

-A+

Schriftgröße